Zu viel Sauerteig ergibt:

  • Nachlassenden Teig sowie feuchte, unelastische Krume
  • Enzymatischer Abbau eines zu großen Anteils an quellfähigen Mehlbestandteilen
  • zu saurer Brotgeschmack
  • zu hoher Anteil an Säuren
  • grobe, ungleichmäßige Krume
  • zu stürmischer Verlauf des Triebes bei Verwendung von Mehrstufensauer
  • Behinderung des Triebes der zugesetzten Backhefe durch den hohen Säureanteil