Stutenkerle Hefeteig Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    • 100 g Butter
    • 1/4 l Milch
    • 500 g Mehl
    • 20 - 30 g Hefe oder
    • 1 Pk. Trockenhefe
    • 2-3 El. Zucker

    Knetteig mit Quark

    • 175 g Butter
    • 200 g Zucker
    • Prise Salz
    • 3-4 Tropfen Zitronenaroma
    • 2 Eier
    • 250 g Magerquark
    • 500 g Mehl
    • 1 Pk. Backpulver


Zubereitung: Stutenkerle

1. Aus Hefeteig: Die Butter zerlassen und den Topf dann beiseite stellen. In die zerlassene Butter die Milch dazugeben.
Dann in eine Schüssel das Mehl geben und die Hefe darauf streuen bzw.
bröckeln. Den Zucker auf die Hefe streuen und die Milch-Fettlösung dazugeben. Alles kurz mit den Knethaken verrühren, bis der Teig sich vom Rand lst. Diesen VORTEIG 10-15 min. gehen lassen (bei 50 Grad auf das Rost in den Backofen stellen). Danach lässt sich der Teig (OHNE MEHL) sehr gut zu Stutenkerlen formen, etwa 6 Stck, sie passen gerade auf ein Blech.
Backzeit: 20 min. bei 200 Grad , mittlere Schiene 2. KneTüteig mit Quark Die Butter, den Zucker, Salz, Zitronenaroma, Eier und den Quark gut verrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen, zu den anderen Zutaten dazugeben.
Mit Knethaken kurz durchkneten, danach dann Stutenkerle formen.
Backzeit: 20 min. bei 200 Grad, mittlere Schiene Bemerkung: Die Stutenkerle VOR dem Backen mit Korinthen garnieren und mit Dosenmilch oder Eigelb bestreichen Ich hab beide Varianten schon ausprobiert, schmecken beide super.
Wenn nicht bekannt ist, wie die Stutenkerle auszusehen haben, einfach ganz grob ein Mnnchen formen, so mit dickem Bauch, Armen und Beinen, die Korinthen oder Rosinen darauf drücken, so das Knpfe auf dem Bauch entstehen und im Gesicht Augen Nase und Mund.
Es reicht vllig, wenn man lediglich die Arme und Beine so in einer Art Konturen andeutet, das ist am einfachsten.
Frisch schmecken sie am besten, also bald verzehren.