Sauerteig auf Vorrat

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    1/2 Würfel Presshefe
    1 l lauwarmes Wasser
    2 gestrichene El. Zucker
    500 g Weizenmehl Typ 405

Zubereitung: Sauerteig auf Vorrat

Die Hefe in einem hohen 5 Liter Gefäß im Wasser auflösen, den Zucker zugeben und nach und nach das Mehl einrühren (klumpenfrei, am besten sieben). Mit einem Teller oder Topfdeckel zudecken und an einem warmen Ort 48 Stunden stehenlassen. Nach 24 Stunden gründlich umrühren.
Der Sauerteig kann, wenn es schnell gehen muß, auch schon nach 24 Stunden verwendet werden, aber 48 Stunden sind besser.

Der Sauerteig ist flüssig, es hat sich normalerweise eine klare Flüssigkeit abgesetzt, die muß gut untergerührt werden, bis der Sauerteig gleichmäßig weiss-grau aussieht. Danach kann er im Kühlschrank gut verschlossen etwa 10 Tage aufbewahrt werden.

Die Menge reicht für etwa 6-8 kg Mehl deshalb habe ich für meinen Gebrauch die Mengen halbiert, aber trotzdem auf ausreichend großes Gefäß achten, das Zeug dehnt sich sehr stark aus.

Vielleicht sollte ich auch noch darauf hinweisen, daß man sich nicht daran stören sollte, der Sauerteig riecht nicht besonders gut, halt sehr sauer.